Homepage » Industrie - news » Coulson baut eine erste Boeing 737-700 zum Löschflugzeug um

Coulson baut eine erste Boeing 737-700 zum Löschflugzeug um

Gebrauchte Single Aisle Jets werden – sofern sie nicht das Ende ihrer strukturellen Lebensdauer erreicht haben – zu Frachtflugzeugen oder in deutlich geringerem Umfang auch zu Löschflugzeugen umgebaut. Coulson Aviation hat nun die erste Boeing 737-700 für die Modifikation zum Fireliner in Empfang genommen.

24.05.2024

Die erste Boeing 737-700, die von Coulson Aviation zur 737 Fireliner modifiziert wird, landete am Mai auf dem Flugplatz von Port Alberni. © Coulson Aviation

Das kanadische Unternehmen Coulson Aviation hat sich auf den Umbau und den Betrieb von Löschflugzeugen spezialisiert. Bislang hat Coulson Aviation Lockheed C-130 Hercules und Boeing 737-300 genutzt, um sie zu Coulson-Löschflugzeugen umzubauen. Nun ist die erste Boeing 737-700 auf der 5.000 Fuß langen Runway des Alberni Valley Airport bei Port Alberni in der kanadischen Provinz British Columbia gelandet, wo Coulson Aviation angesiedelt ist. Sie kam unter Southwest-Airlines-Flugnummer aus Las Vegas und war aus Zollgründen in Everett und Vancouver zwischengelandet.

Die erste Boeing 737-700, die zum Fireliner umgebaut wird, wurde 2001 gebaut. © Coulson Aviation

Die Boeing 737-700 stand, wie unschwer an der Lackierung des Flugzeugs zu erkennen ist, zuvor bei der Billigfluggesellschaft Southwest Airlines im Dienst. Das Flugzeug wurde 2001 gebaut und flog unter anderem bei der dänischen Maersk Air, der Sterling Airlines, bei Mauretania Airways, der Tunisair und seit 2016 für die Southwest Airlines. Die 737-700 trägt das Kennzeichen N7841A. Coulson hat bislang alle 737, die zu Fireliner-Löschflugzeugen umgebaut wurden, von Southwest erhalten. Das Unternehmen hat einen Vertrag mit Southwest zum Kauf von zehn 737-700 geschlossen.

Coulson 737-700 Next Gen Programm

Britt Coulson, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Coulson Aviation, sagte anlässlich der Landung der 737-700 in Port Alberni: „Unser neues 737-700 Next Gen Fireliner-Programm baut auf unserer bestehenden 737-300-Plattform auf, die sich für uns als äußerst erfolgreich erwiesen hat. Die Fireliner-Plattform ist aufgrund ihrer einzigartigen Mehrzweck-Fähigkeit, die es ermöglicht, Passagiere zu transportieren – wenn sie nicht zur aktiven Brandbekämpfung eingesetzt werden – und die einen rationalisierten Prozess bei der Beschaffung von Ersatzteilen unterstützt, der beliebteste Large Air Tanker für ausländische Regierungen.“

Die Boeing 737-700 werden nach ihrem Umbau zum Fireliner 5.000 Gallonen (18.900 Liter) Wasser beziehungsweise Löschmittel transportieren und abwerfen können. Außerdem verbrauchen sie weniger Treibstoff als das Vorgängermuster und verfügen über eine höhere Reichweite und eine höhere Geschwindigkeit, so Coulson Aviation.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Coulson hat eine 737 FireLiner an Argentinien geliefert

Coulson Aviation hat die erste ex-RNoAF-C-130H übernommen

Coulson baut Boeing 737 zu Feuerlöschflugzeugen um

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.