Homepage » Industrie - news » Dassault verlagert seinen Schwerpunkt näher an die Produktion

Dassault verlagert seinen Schwerpunkt näher an die Produktion

Dassault Aviation hat ein neues Gebäude auf dem Werksgelände in Bordeaux-Mérignac eröffnet. In dem hochmodernen Gebäude sind einige Abteilungen untergebracht, die zuvor in Saint-Cloud bei Paris beheimatet waren. Der Hersteller will die Konstruktion und den Kundendienst näher an die Produktion bringen.

23.09.2021

In dem neuen Gebäude im Vordergrund des Fotos hat Dassault Aviation die Konstruktion und den Kundendienst untergebracht. Im Hintergrund ist die Halle zu sehen, in der die Falcon-Jets gebaut werden. © Dassault Aviation/C. Cosmao

Der französische Aerospace-Konzern Dassault Aviation hat am Dienstag nach zweijähriger Bauzeit eine neues Gebäude an seinem Standort in Bordeaux-Mérignac offiziell in Betrieb genommen. In Mérignac findet die Endmontage der Business Jets der Falcon-Familie sowie der Rafael-Fighter statt.

In dem neuen 26.000 Quadratmeter großen Gebäude sind künftig die Abteilungen Konstruktion, Entwicklung und Kundendienst für die zivilen und Rüstungsprodukte des Unternehmens beheimatet. In dem Gebäude sind 1.650 Arbeitsplätze, 24 modulare Arbeitsräume und neun Projektbüros untergebracht. Außerdem verfügt es über ein Falcon Command Center, Räume für Prüfstände für Flugzeugsysteme, eine Innenstraße und ein Auditorium mit 268 Sitzplätzen. Mit intelligentem Beleuchtungs- und Energiemanagement, Solarpaneelen (1.400 Quadratmeter), begrünten Dächern, Wärmerückgewinnungssystemen und einer in den Boden integrierten Stromverteilung wurden höchste Umweltstandards umgesetzt. Außerdem wurden auf dem Gelände 500 Bäume gepflanzt, teilte Dassault nun mit.

Integration sämtlicher Geschäftsbereiche

Eric Trappier, der Vorsitzende und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Dassault Aviation, sagte bei der Eröffnung: „Der weit verbreitete Einsatz digitaler Werkzeuge muss durch die Entwicklung einer tiefer verwurzelten, konkreten Flugzeugkultur unterstützt werden. Diese gemeinsame Kultur wird es uns ermöglichen, von der Entwurfsphase an alle am Produktlebenszyklus beteiligten Geschäftsbereiche wirksam zu integrieren: Industrialisierung, Beschaffung, Fertigung und Support. Zu diesem Zweck sieht unser Umstrukturierungsplan die Verlagerung bestimmter in Saint-Cloud angesiedelter Abteilungen nach Mérignac vor, um näher an unseren Flugzeugen in der Produktion und im Service zu sein. In diesem neuen Gebäude sowie in einigen bereits bestehenden Gebäuden werden daher die Teams der Kundenbetreuung im Verteidigungsbereich, des Falcon-Flugzeugservices, der industriellen Abläufe, der Beschaffung und des Konstruktionsbüros untergebracht. Der Schwerpunkt des Konstruktionsbüros wird jedoch in Saint-Cloud bleiben.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Falcons aus Paderborn stellten Impfstoff-Luftbrücke in Frankreich sicher

Dassault hat die Falcon 10X enthüllt

Dassault hat seine revidierten Auslieferungsziele 2020 übertroffen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.