Homepage » Industrie - news » GE Honda Aero Engines hat das HF120 mit reinem SAF getestet

GE Honda Aero Engines hat das HF120 mit reinem SAF getestet
premium

SAF ist ein entscheidender Mosaikstein bei der Reduzierung der CO2-Emissionen der Luftfahrt. Nun hat auch GE Honda Aero Engines sein HF120-Triebwerk mit 100 Prozent nachhaltig produziertem Treibstoff betrieben. Die Ergebnisse sind positiv.

19.10.2022

GE Honda Aero Engines hat bei Prüfstandläufen nachgewiesen, dass das HF120-Triebwerk des HondaJet problemlos mit reinem SAF betreiben werden kann. © Volker K. Thomalla

Nachhaltig produzierter Treibstoff SAF (Sustainable Aviation Fuel) hat das Potenzial, die CO2-Emissionen von turbinengetriebenen Flugzeugen um bis zu 80 Prozent zu senken. Deshalb spielt SAF in der Dekarbonisierungsstrategie von Flugzeugbetreibern eine sehr große Rolle. Derzeit darf der Treibstoff im Flugbetrieb allerdings nicht in seiner reinen Form genutzt werden, sondern darf maximal zu 50 Prozent konventionellem Kerosin beigemengt werden. Flugzeug- und Triebwerkshersteller arbeiten deshalb gemeinsam mit den Luftfahrtbehörden daran, SAF auch ohne Beimischung für den Flugbetrieb zuzulassen. Das Unternehmen GE Honda Aero...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.