Homepage » Industrie - news » Liebherr-Aerospace liefert erstmalig Schubumkehr-Betätigungssystem

Liebherr-Aerospace liefert erstmalig Schubumkehr-Betätigungssystem

Mit der Entwicklung des Schubumkehr-Betätigungssystems für den Pearl-10X-Turbofan hat sich Liebherr-Aerospace ein neues Produktfeld eröffnet. 

13.10.2021

Liebherr-Aerospace wird das Betätigungssystem für die Schubumkehr der Falcon 10X von Dassault Aviation liefern. © Dassault Aviation

Liebherr-Aerospace hat als Luftfahrt-Zulieferer ein breites Produktspektrum. Und dennoch gibt es immer wieder Premieren. So nun auch bei Liebherr-Aerospace Lindenberg. Das Unternehmen wird erstmalig ein Schubumkehr-Betätigungssystem produzieren. Es wurde von Spirit AeroSystems ausgewählt, das Thrust Reverse Actuation System für den Turbofan Rolls-Royce Pearl 10X zu liefern. Der Business Jet-Hersteller Dassault Aviation hat das in Dahlewitz von Rolls-Royce entwickelte Triebwerk als Antrieb für seinen größten Business Jet, die Falcon 10X, ausgewählt. 

Dassault Aviation hat das Pearl 10X von Rolls-Royce als Antrieb der Falcon 10X ausgewählt. © Rolls-Royce

Liebherr-Aerospace teilte mit, man profitiere vom Fachwissen über hydraulische und mechanische Stellantriebe, das durch unzählige Flugstunden in der kommerziellen Luftfahrt sowie in der Geschäftsluftfahrt belegt ist. Die Entwicklung des Schubumkehr-Betätigungssystems basiere somit auf ausgereiften Technologien von Liebherr.

Preliminary Design Review erfolgreich bestanden

Trotz der durch die Corona-Krise hervorgerufenen Schwierigkeiten, die nur virtuelle Meetings ermöglichte, habe das Entwicklungsteam dank der umfassenden Zusammenarbeit zwischen Spirit AeroSystems und Liebherr den ersten wichtigen Entwicklungsschritt rechtzeitig abschließen können. Die erfolgreiche Prüfung des vorläufigen Designs (Preliminary Design Review) zeuge zudem von der nahtlosen Zusammenarbeit innerhalb des weltweiten Netzwerks von Liebherr, das stets Nähe zum Kunden gewährleiste – in diesem Fall über das Liebherr-Verbindungsbüro in Seattle im US-Bundesstaat Washington.

Dassault Aviation hatte die Falcon 10X im Mai dieses Jahres erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf der NBAA-BACE in Las Vegas in dieser Woche zeigt das Unternehmen erstmalig ein 1:1-Kabinenmodell seines künftigen Flaggschiffs. Liebherr-Aerospace ist aber nicht nur durch das Schubumkehr-Betätigungssystem an Bord der Falcon 10X, sondern liefert auch Teile für die Fahrwerksbetätigung und -steuerung, sowie das integrierte Luftmanagementsystem des Ultralangstreckenjets. Dassault strebt die Zulassung und die Indienststellung der Falcon 10X im Jahr 2025 an. 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? 

Liebherr und GM intensivieren Kooperation bei Brennstoffzellen-Entwicklung

Liebherr bringt sich als Zulieferer für FCAS in Stellung

Liebherr liefert Pneumatik-Ventile für das Rolls-Royce Pearl 700

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.