Homepage » Industrie - news » Recaro wird die Sitze für das eVTOL-Air Taxi von Eve Air Mobility liefern

Recaro wird die Sitze für das eVTOL-Air Taxi von Eve Air Mobility liefern

Der brasilianische Flugtaxi-Hersteller Eve Air Mobility, eine Tochtergesellschaft des Aerospace-Konzerns Embraer, hat weitere Zulieferer für sein eVTOL Air Taxi benannt, darunter auch Recaro Aircraft Seating aus Schwäbisch Hall und FACC aus Österreich.  

30.01.2024

Eve Air Mobility hat weitere Zulieferer für sein eVTOL-Projekt benannt, darunter auch RECARO Aircraft Seating aus Schwäbisch Hall. © Eve Air Mobility

Eve Air Mobility aus Brasilien gilt aufgrund seiner engen Verbindung mit dem brasilianischen Embraer-Konzern als eines der Unternehmen, die im erwarteten Markt für Flugtaxis eine gewichtige Rolle spielen werden. Der Hersteller weiß genau, welcher Aufwand betrieben werden muss, um ein Fluggerät zuzulassen, welche Anstrengungen es kostet, eine stabile Produktion aufzubauen und nicht zuletzt, was es bedeutet, ein Service-Netzwerk zu etablieren. 

Eve Air Mobility hat nun vier weitere Zulieferer für sein eVTOl-Flugtaxi benannt. Neben Recaro Aircraft Seating aus Schwäbisch Hall haben auch Honeywell Aerospace, Thales und FACC aus Österreich Verträge unterschrieben und liefern ihre Komponenten an den Hersteller. Honeywell wird Flugführungs- und Navigationsprodukte liefern, darunter Magnetometer, GPS-gestützte Lage- und Kursreferenzsysteme und Trägheitsnavigatiuonssysteme. Thales wurde als Zulieferer für Air Data Rechner und Sensoren ausgewählt, damit die Crews verlässliche Informationen über Flughöhe, Geschwindigkeit und andere Luftdaten erhalten.

FACC wird die Entwicklung und die Produktion des Leitwerks sowie der Steuerflächen des Senkrechtstarters übernehmen.

Recaro Aircraft Seating wird die Sitze für das eVTOL-Fluggerät entwickeln, zulassen und in Serie fertigen. Es ist das erste Mal, dass das Unternehmen aus Schwäbisch Hall Sitze für ein eVTOL-Fluggerät produziert. Eve Air Mobility rechnet mit einem schnelle Hochlauf der Produktion und hat insgesamt 75.000 Sitze bestellt, die in Shipsets zu je fünf Sitzen ab dem ersten Quartal 2025 ausgeliefert werden sollen. 

Dr. Mark Hiller, der CEO (Hauptgeschäftsführer) von Recaro Aircraft Seating, sagte: „Der Erfolg eines solchen Projektes braucht eine enge Zusammenarbeit, so wie sie zwischen Recaro und Eve Air Mobility gelebt wird. eVTOL-Flugzeuge stellen ein aufregendes neues Kapitel für den Luftverkehr dar. Ich bin überzeugt, dass Recaro bestens vorbereitet ist, um diese Herausforderung zu meistern, da unsere Stärken in Bezug auf Leichtbau-Design, Premium-Qualität und herausragende Ergonomie perfekt in das eVTOL-Segment passen.“

Eve Air Mobility gibt die anfängliche Reichweite seines eVTOL-Fluggeräts mit 100 Kilometern an. Mit einer Indienststellung bei den ersten Kunden rechnet das Unternehmen ab dem Jahr 2026. Zunächst wird das eVTOL Air Taxi von einem Piloten geflogen, zu einem späteren Zeitpunkt soll es aber autonom fliegen.

Derzeit sind schon Garmin, Liebherr, Niedec Aerospace, BAE Systems, DUC Hélices und Intergalactic als Zulieferer an Bord des Eve-eVTOL.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Embraer Eve ist in Australien erfolgreich

Bristow kooperiert mit Embraer Eve bei eVTOL-Flugtaxis

Embraer Eve und Ascent Flights wollen Air Taxi-Dienste in Asien aufbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.