Homepage » Helikopter » Airbus Helicopters beginnt H135-Endmontage in China

Airbus Helicopters beginnt H135-Endmontage in China

Mit der Eröffnung einer H135-Endmontagelinie in Jimo City, Qingdao, China festigt der europäische Helikopterhersteller seine Marktstellung in dem Land. Auf der neuen Final Assembly Line sollen nun jährlich 18 leichte H135-Helikopter endmontiert werden.

21.04.2019

Die H135-Endmontagelinie in Quingdao hat eine Kapazität von bis zu 30 Hubschraubern pro Jahr. © Airbus Helicopters

Airbus Helicopters hat 2016 von China einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 100 leichten zweimotorigen Hubschraubern des Typs H135 erhalten. Die meisten dieser Helikopter sollen als Rettungshubschrauber bei chinesischen EMS-Betreibern (Emergency Medical Services) zum Einsatz kommen. Das erste, noch in Deutschland bei Airbus Helicopters in Donauwörth endmontierte Exemplar wurde Ende September 2018 an den Betreiber übergeben. Vier weitere H135 aus Donauwörth werden noch kommen, danach folgen nur noch Hubschrauber dieses Typs, die auch in China endmontiert werden.

Joint-Venture mit lokalem...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.