Homepage » Industrie » Der MRJ ist tot, es lebe der Mitsubishi SpaceJet!

Der MRJ ist tot, es lebe der Mitsubishi SpaceJet!

Die Mitsubishi Aircraft Corporation hat wenige Tage vor der Paris Air Show einen neuen Markennamen für ihre Regionaljet-Familie verkündet. Statt MRJ70 und MRJ90 vermarktet der Hersteller die Flugzeuge künftig als SpaceJet M90 und SpaceJet M100. 

14.06.2019

Die Mitsubishi Aircraft Corporation hat ihre MRJ-Familie in SpaceJet umgetauft. © Mitsubishi Aircraft

Das Regionaljet-Programm Mitsubishi Regional Jet (MRJ) des japanischen Herstellers Mitsubishi Aircraft Corporation wurde bereits 2008 auf den Weg gebracht. Bis heute wird es von Verspätungen geplagt, die eine Zulassung bislang unmöglich gemacht haben. Doch damit soll es in Kürze vorbei sein. Mitsubishi rechnet mit der Zertifizierung des SpaceJet M90 (dem früheren MRJ90) in naher Zukunft und mit der Auslieferung an den Erstkunden All Nippon Airways (ANA) im nächsten Jahr. [caption id="attachment_4391371" align="alignnone" width="1000"] Der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.