Homepage » Industrie » Endmontage des Überschall-Experimentaljets X-59 geht auf die Zielgerade

Endmontage des Überschall-Experimentaljets X-59 geht auf die Zielgerade
premium

Das NASA-Forschungsflugzeug X-59 QueSST ist im Werk Palmdale von Lockheed Martin erstmalig als ganzes Flugzeug zu erkennen. Die Endmontage des überschallschnellen Experimentaljets soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

11.08.2021

Die X-59 QueSST steht bei Lockheed Martin im Werk Palmdale in der Endmontage. Seit Anfang August 2021 ist sie als Flugzeug erkennbar. © Lockheed Martin/Garry Tice

Lockheed Martin fertigt im Auftrag der NASA im Werk Palmdale in Kalifornien den überschallschnellen Experimentaljet X-59 QueSST (Quiet Supersonic Technology). 2018 hat das Unternehmen mit der Fertigung der ersten Komponenten begonnen, nun biegt die Endmontage des Flugzeugs auf die Zielgeraden ein. Techniker des Unternehmens haben nun erstmalig alle großen Baugruppen zusammengefügt, so dass die X-59 auch aussieht wie ein echtes Flugzeug. Dave Richwine, der Chefingenieur der NASA für das Low Boom Flight Demonstrator Project (LBFD), sagte: „Ein solcher Meilenstein –...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.