Homepage » Industrie » Exklusiv-Interview mit Airbus-COO Fabrice Brégier

Exklusiv-Interview mit Airbus-COO Fabrice Brégier
premium

Während des Staatsbesuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China haben wir Fabrice Brégier zu einem Exklusiv-Interview getroffen. Wenige Tage vor seinem Ausscheiden bei Airbus nach einer 25 Jahre spannenden Karriere bei dem europäischen Flugzeughersteller, lässt der Geschäftsführer der Flugzeugsparte bei Airbus die wichtigen Tagesordnungspunkte Revue passieren: Airbus’ Strategie in China, die Annäherung an Bombardier bei der C Series, das Wiederaufleben des Airbus A321, die Probleme mit den Triebwerken der A320neo, die Absatzflaute bei der A350-1000 und nicht zu vergessen: Die Zukunft der A380.

9.01.2018

Fabrice Brégier ist noch bis zum Februar 2018 COO der Zivilflugzeugsparte von Airbus. © F. Lancelot/Airbus

Wir treffen einen entspannten und lächelnden Fabrice Brégier in Peking. Die Würfel sind gefallen. Mitte des nächsten Monats wird Fabrice Brégier Airbus verlassen. Trotzdem spricht er über die verschiedenen Flugzeugprogramme mit der gleichen Überzeugungskraft. Wenn er über die großen Projekte und die nächsten Meilensteine spricht, verwendet er trotzdem noch das Wort „wir“. Er nimmt sich allerdings manches Mal zurück, als er den Satz beginnt mit: „Wenn ich mir erlauben darf, dem Airbus-Management des Jahres 2018 einen Rat zu geben. ....

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Gil Roy

zum Aerobuzz.de
Gil Roy hat Aerobuzz.fr 2009 gegründet. Er arbeitet seit 1981 hauptberuflich als Journalist. Sein Fachwissen in den Bereichen Allgemeine Luftfahrt, Luftverkehr und Nachhaltigkeit der Mobilität lassen ihn häufig als Autor in verschiedenen Fachpublikationen, aber auch in allgemeinen Medien (Air & Kosmos, l'Express, Aviasport...) erscheinen. Er ist Chefredakteur von Aerobuzz und Autor von sieben Büchern. Gil Roy hat den Literaturpreis des Aéro-Club de France erhalten und ist Träger der Médaille de l'Aéronautique.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.