Homepage » Industrie » Farnborough 2018: Die Boeing-Aufträge des zweiten Tages

Die auf großen Luftfahrtmessen regelmäßig stattfindende Bestellschlacht zwischen Boeing und Airbus wurde  auch am zweiten Messetag der Farnborough International Airshow fortgesetzt. Hier sind die Boeing-Aufträge.

18.07.2018

Die Volga-Dnepr Group will bis zu 29 Boeing 777-Frachter kaufen. © Boeing

Die Farnborough International Airshow ist ein gutes Pflaster für Boeing. Am zweiten Tag der Farnborough International Airshow wurden auch Verträge abgeschlossen, die nicht zuvor bereits in den Auftragsbüchern des Herstellers standen. Boeing konnte auch dicke Aufträge für Widebodies landen. Am zweiten Tag der FIA 2018 veröffentlichte der US-Aerospace-Konzern folgende Aufträge: Vistara: Die indische Fluggesellschaft hat angekündigt, 6 Boeing 787-9 Dreamliner zu bestellen und Optionen für vier weitere Exemplare zu zeichnen. Der Auftragswert liegt nach Listenpreisen bei 2,8 Milliarden US-Dollar (2,4 Milliarden Euro). Volga-Dnepr...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.