Homepage » Industrie » Lächelnder BelugaXL gewinnt die Herzen der Airbus-Mitarbeiter

Lächelnder BelugaXL gewinnt die Herzen der Airbus-Mitarbeiter

Airbus hat seine Mitarbeiter über das Aussehen seines neuen Transportflugzeugs BelugaXL abstimmen lassen. Unter den sechs zur Auswahl stehenden Designs setzte sich der lächelnde Wal mit über 40 Prozent der abgegebenen Stimmen durch.

26.04.2017

Die Airbus-Mitarbeiter haben entschieden: Der Beluga XL erhält ein breites Grinsen. © Airbus

Airbus-Mitarbeiter haben über das Design der neuen Transporterflotte des Herstellers abgestimmt. Der an das Aussehen eines Beluga-Wals erinnernde Entwurf des „lächelnden Belugas“ fand mit über 40 Prozent der abgegebenen Stimmen eine klare Mehrheit. Airbus wird insgesamt fünf BelugaXL ab 2019 in Dienst stellen. Das erste Exemplar des auf dem A330-200 Freighter beruhenden Transporters ist derzeit in Toulouse im Bau. Die ersten großen Sektionen für das neue Flugzeug trafen am 12. April per Straßentransport aus Spanien kommend in der Endmontagehalle L34 in Toulouse ein. Der Jungfernflug des ersten BelugaXL ist für Mitte 2018 geplant.

Das Siegerdesign sieht zwei schwarze Augen rechts und links am Rumpf vor sowie ein breites, grinsendes Maul am Rumpfvorderteil. Auf der „Stirn“ der Flugzeuge sowie auf der hinteren Rumpfhälfte prangen die Buchstaben „XL1“ beziehungsweise „XL Beluga Airbus“.

Die neue Flotte besteht aus fünf BelugaXL

„Es ist verblüffend, wie unser Beluga XL-Airlifter einen solchen Enthusiasmus hervorrufen kann“, sagte Bertrand George, der Chef des Programms bei Airbus. „Ich bin sehr stolz, an einem solch wichtigen Aushängeschild unseres Unternehmens zu arbeiten, und ich bin sicher, dass jeder in meinem Team genauso bei diese aufregenden Projekt fühlt.“

Die ersten Sektionen der BelugaXL trafen am 12. April 2017 per Straßentransport in Toulouse ein. © P. Lancelot/Airbus

Die Beluga-Flotte wird bei Airbus für den Transport von Teilen und Baugruppen zwischen den einzelnen Standorten benötigt. Im November 2014 hat Airbus das Programm offiziell gestartet. Die BelugaXL werden die derzeitige Beluga-ST-Flotte ersetzen, die seit 1996 im Einsatz ist. Die neuen Transporter sind mit einer Länge von 63,10 Meter sechs Meter länger und mit einem Rumpfdurchmesser von 8,80 Meter einen Meter breiter als die Beluga ST und können bis zu sechs Tonnen mehr Fracht transportieren. Dadurch ist es beispielsweise möglich, auf einem Flug zwei Airbus A350-XWB-Tragflächen zu transportieren, und nicht nur eine, wie in den heutigen Beluga ST. Das maximale Startgewicht beträgt 227 Tonnen. Allerdings ist die Reichweite der BelugaXL deutlich geringer als die der A330-200F. Sie beträgt 4.000 Kilometer bei voller Beladung, während die A330-200F eine Distanz von 7.400 Kilometern nonstop überbrücken kann.

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.