Homepage » Industrie » Liebherr erhält größeren Arbeitsanteil an den E-Jets

Liebherr erhält größeren Arbeitsanteil an den E-Jets

Liebherr Aerospace hat einen Auftrag zur Fertigung von Fahrwerksteilen für das Hauptfahrwerk der Embraer E175-E2 erhalten.

20.07.2017

Liebherr wird Fahrwerkskomponenten für Embraers neuen Jet liefern. © Embraer

Liebherr Aerospace aus Lindenberg hat von dem brasilianischen Fahrwerkhersteller ELEB (einer 100-prozentigen Tochterfirma von Embraer) einen Auftrag über die Fertigung von Streben und Längslenkern für die Embraer E175-E2 erhalten. Damit erhöht sich der Arbeitsanteil des Unternehmens an der zweiten Generation der brasilianischen Verkehrsflugzeugfamilie. Die Streben werden im sogenannte Build-to-Print-Verfahren aus Stahl gefertigt. Auch bei den Längslenkern kommt das Verfahren zum Einsatz, allerdings werden diese aus Titan gefertigt. Die Unternehmensgruppe liefert auch andere Komponenten und Systeme für das brasilianische Muster. Die Liebherr-Aerospace Lindenberg,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.