Homepage » Industrie » Total und Gaussin entwickeln elektrischen Tankwagen

Total und Gaussin entwickeln elektrischen Tankwagen

Airbus hat ein elektrisch angetriebenes Tankfahrzeug beim Mineralölunternehmen Total und der Ingenieursfirma Gaussin in Auftrag gegeben. Das Fahrzeug soll in Toulouse zum Einsatz kommen und noch vor Ende dieses Jahres übergeben werden.

3.06.2020

Die französische Firma Gaussin entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Mineralölunternehmen Total einen elektrisch angetriebenen Tankwagen für die Flugzeugbetankung. © Gaussin

Die französische Entwicklungsfirma Gaussin aus Héricourt hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von innovativen Lösungen für die Logistik- und Transportbranche spezialisiert. Derzeit arbeitet sie zusammen mit dem Mineralölunternehmen Total an einem elektrisch angetriebenen Tankwagen für die Flugzeugbetankung. Als dritter Partner bei diesem Projekt ist der Batteriehersteller Saft mit an Bord, der die Lithium-Ionen-Batterien für das Fahrzeug herstellen wird.

Erster Einsatzort ist Toulouse

Das neue Fahrzeug ist dafür ausgelegt, zwei 30-Tonnen-Anhänger gleichzeitig zu ziehen. Einen ersten Auftrag für ein Prototyp-Fahrzeug haben Gaussin und Total bereits erhalten: Airbus will den Elektro-Tanker namens ART FULL ELEC (Aircraft Refueller Transporter) an seinem Standort in Toulouse für die Betankung von Flugzeugen nutzen. Die Auslieferung des Fahrzeugs ist bereits für Ende dieses Jahres geplant.

Dieses Fahrzeug soll das erste einer ganzen Flotte von speziell für die Luftfahrt entwickelten Elektrofahrzeugen sein, die Gaussin in Zukunft produzieren möchte.

Total verfolgt das Ziel, bis 2050 ein CO2-neutrales Unternehmen zu werden. Die Partnerschaft mit Gaussin bei dem ART FULL ELEC ist ein Schritt auf diesem Weg.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Finnair wird ihre Jets mit mehr Biofuel von Neste betanken

Delta Air Lines investiert in Biofuel-Forschung

Qantas fliegt zwischen LAX und Melbourne mit Biofuel

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.