Homepage » Luftverkehr - news » Update: Absturz einer Fokker 100: 12 Todesopfer

Update: Absturz einer Fokker 100: 12 Todesopfer

Beim Absturz einer Fokker 100 der kasachischen Fluggesellschaft Bek Air heute in Almaty hat es viele Verletzte und Todesopfer gegeben. Das verunglückte Flugzeug war auch schon mehrere Jahre in Deutschland geflogen. 

27.12.2019

© VKT Words and Wings 2018

Heute morgen um 07.21 Ortszeit ist eine Fokker 100 der kasachischen Billigfluggesellschaft Bek Air kurz nach dem Start von der Piste 05R des Flughafens Almaty abgestürzt. Das Flugzeug berührte beim Start zweimal mit dem Heck die Startbahn und gewann nach dem Abheben nur kurz an Höhe. Es drehte dann nach Augenzeugenangaben nach rechts und schlug auf dem Boden auf. Danach durchbrach es eine Betonmauer und krachte in ein zweistöckiges Gebäude, das rund 750 Meter vom Pistenende entfernt steht. Von den...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.