Homepage » Luftverkehr - news » Black Boxes des abgestürzten Airbus A320 geborgen

Der Flugdatenschreiber und das Stimmaufzeichnungsgerät für das Cockpit des verunglückten Airbus A320 der Pakistan International Airline sind geborgen. Sie sollen nun auf Bitten Pakistans in Frankreich ausgewertet werden.

29.05.2020

Pakistanische Bergungsmannschaften haben sowohl den FDR als auch den CVR des am 22. Mai 2020 abgestürzten pakistanischen Airbus A320 in Karatschi geborgen. © BEA

Die Aufklärung des Absturzes des Airbus A320 vom 20. Mai 2020 in Karatschi ist durch die Bergung des Flight Data Recorders (FDR) und des Cockpit Voice Recorders (CVR) einen wichtigen Schritt vorangekommen. Bei dem Absturz des Flugzeugs (Kennzeichen AP-BLD) von Pakistan International Airlines in der Nähe des Flughafen Karatschi-Jinnah waren 97 der 99 Insassen an Bord von Flug PK8303 ums Leben gekommen.

Auswertung in Frankreich

Pakistan hat nun Frankreich um Hilfe bei der Auswertung der Daten- und Stimmaufzeichnungsgeräte gebeten. Die französischen Unfallforscher des Bureau d’Enquêtes et d’Analyses pour la Sécurité de l’Aviation civile (BEA) verfügen über eine große Erfahrung und entsprechende Geräte für die Auswertung.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? Weitere Berichte zur Unfallforschung:

Auswertung der Black Boxes von Flug ET302 hat begonnen

FBI hat Black Boxes der abgestürzten Q400 geborgen

Honeywell will die Black Box revolutionieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.