Homepage » Luftverkehr - news » Der Flughafen Hahn ist verkauft

Der Flughafen Hahn ist verkauft

Es gibt wieder eine Perspektive für den Flughafen Hahn im Hunsrück: Der Insolvenzverwalter hat das Bieterverfahren erfolgreich abgeschlossen, und eine Investorengruppe aus Frankfurt am Main hat den Zuschlag für den Kauf der Firmen der Gruppe sowie des gesamten Geländes erhalten.

30.06.2022

Der Flughafen Hahn im Hunsrück hat während der Coronakrise ein deutliches Wachstum des Luftfrachtaufkommens verzeichnet. Hier landet eine Boeing 747-400F der Polar Air Cargo auf dem Hahn. © Volker K. Thomalla

Überraschend schnell hat der Insolvenzverwalter des Flughafens Hahn im Hunsrück einen Käufer gefunden. Im Oktober des vergangenen Jahres hatte der Flughafen beim Amtsgericht Bad Kreuznach Konkurs angemeldet. Die Coronakrise war nicht allein ausschlaggebend für die Insolvenz des Flughafens. Die finanzielle Schräglage wurde schon vor Corona durch mehrere Faktoren ausgelöst: Der größte Nutzer des Airports, die irische Low Cost-Airline Ryanair, hatte dem Airport den zunehmend Rücken gekehrt und bediente mit Frankfurt und Köln große Flughäfen, da sie vermehrt Geschäftsreisende anlocken wollte. Dadurch...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.