Homepage » Luftverkehr - news » Die Boeing 787-10 ist jetzt EASA-zugelassen

Die Boeing 787-10 ist jetzt EASA-zugelassen

Elf Monate nach dem Erstflug und knapp sieben Wochen nach der FAA-Zulassung hat auch die europäische Flugsicherheitsagentur EASA die Boeing 787-10 Dreamliner zugelassen.

4.03.2018

Die Boeing 787-10 hat nun auch ihre EASA-Zulassung erhalten. © Boeing

Die neueste und längste Version der Boeing 787-10 hat am 1. März auch das behördliche Plazet der europäische Flugsicherheitsagentur EASA erhalten. Nur sieben Wochen zuvor hatte die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) das Muster zugelassen. Die 787-10 Dreamliner wird ausschließlich im Boeing-Werk in Charleston in North Carolina gebaut, da ihre Rumpfsektionen zu lang sind, um sie nach Everett zu transportieren, wo die anderen Dreamliner-Versionen 787-8 und 787-9 ebenfalls endmontiert werden.

Erstkunde der 787-10 ist Singapore Airlines

Erstkunde Singapore Airlines wird das erste Exemplar...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.