Homepage » Luftverkehr - news » Dortmund Airport zeigt sich widerstandsfähig

Dortmund Airport zeigt sich widerstandsfähig

Der Flughafen Dortmund hat 2021 mit fast 1,7 Millionen Passagieren einen großen Schritt in Richtung Normalität gemacht. Für den Airport ist das Fluggastaufkommen von entscheidender Bedeutung, denn die Luftfracht spielt keine Rolle.

15.01.2022

Kattowitz war die beliebteste Destination der Passagiere, die 2021 vom Dortmund Airport abflogen. © Flughafen Dortmund GmbH

Der Dortmund Airport (DTM) hatte 2020 ebenfalls einen massiven Einbruch des Verkehrsaufkommens im Vergleich zum Rekordjahr 2019 verkraften müssen. Doch im Jahr 2021 zeigte sich der Flughafen der drittgrößten Stadt Nordrhein-Westfalens weitaus widerstandsfähiger als andere Airports und konnte seine Passagierzahlen wieder um 39 Prozent steigern. Genau 1.692.960 Fluggäste zählte der Betreiber, die Flughafen Dortmund GmbH im abgelaufenen Jahr. Das waren immer noch rund eine Million Passagiere weniger als im Rekordjahr, aber besonders zur Hauptreisezeit im Sommer näherten sich die Fluggastzahlen wieder dem Vorkrisen-Niveau. 

Die Passagierzahlen am Dortmund Airport stiegen 2021 schneller als an vielen anderen deutschen Airports. © Aerobuzz

Ludger van Bebber, der Geschäftsführer der Flughafen Dortmund GmbH, kommentierte die Zahlen mit den Worten: „Wir freuen uns, dass der Airport in den Sommermonaten wieder Werte wie im Vorkrisenjahr 2019 erzielen konnte. Damit erholte sich der Flughafen im bundesweiten Vergleich besonders schnell von den coronabedingten Einbrüchen im Frühjahr. Dennoch konnten die niedrigen Fluggastzahlen im Frühjahr auf das ganze Jahr gesehen nicht mehr ausgeglichen werden.“

Wizz Air bot 2021 die meisten Flüge vom Flughafen Dortmund an. © V. K. Thomalla

Die Destinationen mit den meisten Passagieren ab/nach Dortmund waren Kattowitz, Palma de Mallorca und Bukarest. Wizz Air, Ryanair und Eurowings waren 2021 die Fluggesellschaften mit den meisten Flügen ab Dortmund. Luftfracht spielt am Flughafen Dortmund keine Rolle.

Verhalten optimistisch für 2022

Der Flughafen strebt an, den Wachstumskurs bei den Passagierzahlen auch 2022 fortzusetzen, zeigt sich aber aufgrund der sich stetig wandelnden epidemischen Lage verhalten positiv. Die Flugpläne der Airlines für die Sommermonate seinen noch nicht alle bekannt, dennoch stehe bereits jetzt mit 53 Zielen in 25 Ländern ein ähnlich umfangreiches Angebot wie im vergangenen Sommer zur Auswahl. 

Volker K. Thomalla 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? Weitere Verkehrszahlen deutscher Flughäfen:

München

Hamburg

Berlin

Nürnberg

Memmingen 

Paderborn/Lippstadt

Leipzig/Halle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.