Homepage » Luftverkehr - news » Hi Fly testet neue Winglets aus Hamburg am Airbus A330

Die Fluggesellschaft Hi Fly testet ein neues Winglet-Konzept, das sich an die Flügelspitzen von Greifvögeln anlehnt und eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs eines Airbus A330 von bis zu zwei Prozent verspricht.

4.06.2021

Die portugiesische Fluggesellschaft Hi Fly wird die von der Aircraft Performance Company GmbH entwickelten Winglets an einem ihrer Airbus A330 testen. © Hi Fly

Die Hamburger Firma „The Aircraft Performance GmbH“ (The APC) wird zusammen mit der portugiesischen Fluggesellschaft Hi Fly Airline sowie der Mirpuri Foundation ein neuartiges Winglet an einem Airbus A330 erproben. Die „TRINITAIR“ genannte Flügelspitze soll dank ihrer gestaffelten drei Finger den induzierten Widerstand des Flugzeugs noch besser reduzieren als es mit konventionellen Winglets mit nur einer Fläche möglich ist. Die Konstrukteure des TRINITAIR-Winglets haben errechnet, dass die Installation der neuen Flügelspitze den Treibstoffverbrauch des Flugzeugs um bis zu zwei Prozent reduzieren...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.