Homepage » Luftverkehr - news » Japan Airlines bestellt vier weitere 787-8

Japan Airlines bestellt vier weitere 787-8

Die japanische Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) hat die Zahl ihrer Bestellungen für die Boeing 787-8 um vier Exemplare erhöht. Der Auftragswert liegt nach Listenpreisen bei 900 Millionen US-Dollar. 

22.09.2017

Japan Airlines (JAL) hat die Zahl ihrer Boeing-787-Bestellungen um vier erhöht. © Boeing

Boeing und Japan Airlines (JAL) haben bekanntgegeben, dass JAL vier weitere Boeing Dreamliner kaufen wird. Diese Erweiterung des bestehenden Auftrags bringt die Zahl der von JAL bestellten Boeing 787 auf 49. Die Airline hat bisher 34 Dreamliner in ihrer Flotte: 25 Exemplare des kleinsten Modells Boeing 787-8 und neun der längeren Version 787-9. Damit betreibt sie die zweitgrößte Dreamliner-Flotte der Welt. Noch in dieser Woche soll der 35. Dreamliner an Japan Airlines übergeben werden.

Die vier Aufträge waren schon mitgezählt

Die vier zusätzlichen Bestellungen waren aber bereits in Boeings Auftragsbuch aufgeführt, allerdings als Bestellungen von einem nicht genannten Kunden. JAL-Präsident Yoshiharu Ueki sagte anlässlich der Bekanntgabe des Auftrags: „Diese Bestellung von weiteren 787 Dreamliner ist Teil unserer Strategie, mit der wir unserer Netzwerk weiter auspolstern wollen und unsere Position bereits von der Olympischen Sommerspielen in Tokio im Jahr 2020 stärken wollen. Die überragend niedrigen Geräuschemissionen der 787 spielen eine kritische Rolle dabei, unser Versprechen für einen leisen Flugbetrieb auf unseren Inlandsstrecken auch zu halten.“

Im März 2012 hat Japan Airlines (JAL) die ersten beiden Boeing 787 auf dem Paine Field in Everett übernommen. © Boeing

Japan Airlines hat ihre ersten beiden Boeing 787 im März 2012 erhalten. Sie war die weltweit erste Fluggesellschaft, die Dreamliner mit dem GEnx-Turbofan in den Dienst gestellt hat. Die Flotte der Airline besteht aus 227 Flugzeugen.

Boeing hat bislang 1.278 Bestellungen von 69 Kunden für die 787 erhalten. Damit ist der Dreamliner das sich am schnellsten verkaufende Großraumflugzeug in der Geschichte Boeings. Fast 600 der bestellten Flugzeuge dieser Widebody-Familie sind bereits ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.