Homepage » Luftverkehr - news » Niederlande nutzen BBJ als Interimslösung

Niederlande nutzen BBJ als Interimslösung

Anfang 2019 erhalten die Niederlande einen neuen Regierungsjet. Nachdem der alte Jet ausgemustert worden war, bewährte sich das Ad-hoc-Chartern von Ersatzflugzeugen nicht. Nun kommt ein BBJ im Dauercharter als Interimslösung zum Einsatz.

18.02.2018

Der Boeing Business Jet BBJ verfügt über eine beeindruckende Reichweite. © Boeing

Im nächsten Jahr wird die Regierung der Niederlande ein neues Flugzeug zum Transport von Regierungsmitgliedern und Mitgliedern der königlichen Familie bekommen. Als Regierungsjet beschaffen die Niederlande einen Boeing BBJ, der ein passendes Kennzeichen, PH-GOV, erhalten wird.

Die Fokker 70 stand seit Ende 2016 zum Verkauf

Da das vorher dafür eingesetzte Flugzeug, die Fokker 70 mit dem Kennzeichen PH-KBX, bereits seit Dezember 2016 zum Verkauf stand, musste die Regierung eine Zwischenlösung in Form eines Charterunternehmens finden. Die Fokker 70 wurde im Sommer 2017...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.