Homepage » Luftverkehr - news » Orkan Sabine sorgt für Rekordflüge und Flugstreichungen

Orkan Sabine sorgt für Rekordflüge und Flugstreichungen

Der Orkan Sabine wird heute mit hohen Windgeschwindigkeiten über Deutschland hinwegziehen. Einige Airlines haben bereits Flüge gestrichen, andere Erwartungen Beeinträchtigungen des Luftverkehrs aufgrund von Verspätungen. Die hohen Windgeschwindigkeiten haben aber auch einen neuen Rekord für die schnellste Atlantiküberquerung ermöglicht.

9.02.2020

Die Starkwindfelder des Orkans Sabine haben in der Nacht vom 08. auf den 09. Februar 2020 für besonders hohe Geschwindigkeiten über Grund bei Transatlantikflügen gesorgt. © Flightradar24.com

Der Orkan Sabine, der derzeit aus Westen nach Europa heranbraust, führt einerseits zu Flugverspätungen und -streichungen, andererseits hat er für einen neuen Rekord bei einem Transatlantikflug gesorgt. Der Höhepunkt des Sturms, der Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h am Boden erreichen soll, wird für die Nacht von Sonntag auf Montag erwartet. Trotzdem gibt es bereits jetzt Flugausfälle in Irland, Großbritannien, am Flughafen Amsterdam-Schiphol,   in Hamburg, Bremen, Hannover, Düsseldorf, Köln/Bonn und München. Aufgrund der böigen Winde – die beispielsweise heute vormittag...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

1 Kommentar

  • Oliver

    Interessant wäre auch die Gegenrichtung. Denn auch in der Luft gilt mehr oder minder der Energieerhaltungssatz. Wenn die Maschinen aus Richtung Westen deutlich kürzere Flugzeiten hatten, so mussten die Maschinen gegen Westen wohl deutlich mehr Kerosin als üblich dazu tanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.