Homepage » Luftverkehr - news » Qatar Airways verschenkt 1.000 Tonnen Frachtkapazität

Qatar Airways verschenkt 1.000 Tonnen Frachtkapazität

Die Frachttochter von Qatar Airways hilft bis Ende Dezember dieses Jahres wohltätigen Organisationen, ihre Hilfsgüter in besonders betroffene Regionen zu transportieren. Die Hilfsorganisationen können insgesamt 1.000 Tonnen Fracht kostenlos befördern.

13.07.2020

Qatar Airways Cargo verschenkt im zweiten Halbjahr 2020 Frachtkapazität in Höhe von 1.000 Tonnen an wohltätige Organisationen. © Qatar Airways

Qatar Airways Cargo, die Frachttochter der katarischen Fluggesellschaft Qatar Airways, hat angekündigt, in der Zeit zwischen Juli und Dezember dieses Jahres wohltätigen Organisationen auf der ganzen Welt 1.000 Tonnen Frachtkapazität kostenlos für ihre Zwecke zur Verfügung zu stellen. Die Aktion „1 Million Kilos“ soll einen schnellen Transport von medizinischer Ausrüstung und humanitärer Fracht ermöglichen.

28 reine Frachtflugzeuge

Guillaume Halleux, der Frachtchef von Qatar Airways, sagte: „Diese Aktion wurde durch die Covid-19-Krise ausgelöst. Die Pandemie ist eine Tragödie für Millionen von Menschen, und wir haben nach Wegen gesucht, wie wir als Fluggesellschaft denen helfen können, die sich in größter Not befinden. Diese Lösung – der kostenlose Versand von einer Million Kilogramm Fracht – ist eine feste Verpflichtung für QR Cargo. Wir wollten mehr als nur Worte, wir wollten handeln und verfolgen einen umfassenden, auf Taten basierenden Ansatz für die Zukunft.“

Qatar Airways Cargo betreibt eine Flotte von 28 Frachtflugzeugen, darunter zwei Boeing 747-8F, 21 Boeing 777F und fünf Airbus A330-200F. Das Unternehmen vermarktet und nutzt aber auch die Frachtkapazität an Bord der 250 Passagierflugzeuge von Qatar Airways.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Qatar Airways übernimmt sieben 787-9 und schickt sie wieder zurück

Qatar Airways stellt 250. Flugzeug in Dienst

Qatar Airways hat die erste A350-1000 übernommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.