Homepage » Luftverkehr - news » Ryanair legt Beschwerde gegen airberlin-Hilfe ein

Ryanair legt Beschwerde gegen airberlin-Hilfe ein

Die irische Low-Cost-Airline Ryanair hat gestern sowohl beim Bundeskartellamt in Bonn als auch bei der EU-Wettbewerbskommission Beschwerde gegen die Vorgehensweise bei der airberlin-Insolvenz eingelegt.

16.08.2017

Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen den Überbrückungskredit der Bundesregierung für airberlin eingelegt. © Ryanair

Die Vorgehensweise der Bundesregierung bei der gestern beantragten Insolvenz der airberlin hat die irische Billigfluggesellschaft Ryanair veranlasst, Beschwerde sowohl beim Bundeskartellamt als auch bei der EU-Wettbewerbskommission einzulegen. Die Airline spricht von einem "offensichtlichen Komplott zwischen der deutschen Regierung, Lufthansa und airberlin". Die in ihrer Wortwahl niemals zimperliche Fluggesellschaft schreibt: "Diese künstlich erzeugte Insolvenz ist offensichtlich aufgesetzt worden, damit Lufthansa eine schuldenfreie airberlin übernehmen kann und dies widerspricht sämtlichen Wettbewerbsregeln von Deutschland und der EU."

Übergangskredit über 150 Mio. Euro

Aber Ryanair hegt...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.