Homepage » Luftverkehr - news » Wizz Air enthüllt Olympia-Sonderlackierung „Team Hungary“

Wizz Air enthüllt Olympia-Sonderlackierung „Team Hungary“

Zu den Olympischen Sommerspielen in Paris (26. Juli bis 11. August 2024) werden einige Teams mit den Flugzeugen ihrer nationalen Fluggesellschaften anreisen. Die Billigfluggesellschaft Wizz Air ist der offizielle Carrier des ungarischen Olympia-Teams und hat deswegen eine A321neo mit einer Sonderlackierung versehen.

6.06.2024

Wizz Air ist der offizielle Carrier des ungarischen Teams zu den Olympischen Sommerspielen 2024 und hat einen Airbus A321neo dafür mit einer Sonderlackierung versehen. © Wizz Air

Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air ist der offizielle Carrier der ungarischen Olympia-Mannschaft für die Olympischen Sommerspiele in Paris. Eine entsprechende Vereinbarung wurde im Februar dieses Jahres unterzeichnet. Um diese Rolle auch nach außen zu kommunizieren und als Unterstützung für die Athletinnen und Athleten hat die Airline nun einen ihrer neuesten Airbus A321neo – das Flugzeug mit dem Kennzeichen HA-LGI und der Hersteller-Seriennummer MSN11800, der erst im März dieses Jahre ausgeliefert wurde – mit einer Sonderlackierung versehen.

Goldene Farbe unterstreicht Ambitionen

Das Flugzeug trägt nun in großen Buchstaben den Schriftzug „TEAM HUNGARY“. Außerdem haben die Techniker das Seitenleitwerk und einen Teil des Hecks gold lackiert und unterstreichen damit die Ambitionen, mit denen das ungarische Team zu den Olypmischen Spielen in die französische Hauptstadt reist. Das Team Hungary wird allerdings nicht komplett mit dem sonderlackierten Airbus nach Paris fliegen, sondern normale Linienflüge von Wizz Air nutzen.

Mit einem hohen Anteil an goldener Farbe sind die Ambitionen des ungarischen Olympiateams gut abgebildet. © Wizz Air

Zsolt Gyulay, der Präsident des ungarischen Olympischen Komitees, sagte: „Früher haben wir mit Neid auf die olympischen Flugzeuge anderer Nationen geschaut, aber ich freue mich, dass die ungarischen Athleten nun auf dem Weg dorthin die Bedeutung ihrer Unterstützung spüren können – und ich danke Wizz Air dafür.“

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Qantas feiert A220-Einführung mit spektakulärer Sonderlackierung

Southwest stellt Boeing 737 MAX 8 mit Hawaii-Sonderlackierung vor

LOT feiert Polen mit 787- und 737 MAX-Sonderlackierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.