Homepage » Luftverkehr » 10 Millionen Flugstunden für das CFM LEAP-Triebwerk

In weniger als fünf Jahren Flugbetrieb haben die LEAP-Turbofans des Herstellerkonsortiums CFM International über zehn Millionen Flugstunden gesammelt. In Kürze sollen die Antriebe der Familie neben der Boeing 737 MAX und der A320neo auch die chinesische COMAC C919 im kommerziellen Flugbetrieb antreiben.

5.05.2021

Dieser Airbus A321-251N wird von zwei LEAP-1A26-Turbofans von CFM International angetrieben. © V. K. Thomalla

Ohne die Coronakrise und ohne das zwei Jahre andauernde Flugverbot der Boeing 737 MAX wäre dieser Programm-Meilenstein schon viel früher erreicht worden: Die Triebwerksfamilie LEAP des französisch-amerikanischen Triebwerkskonsortiums CFM International (CFMI) hat jetzt die Marke von zehn Millionen Flugstunden erreicht. Dabei haben die LEAP-Triebwerke rund fünf Millionen Flight Cycles absolviert. Diese beeindruckenden Zahlen erreichten die LEAP-Turbofans in weniger als fünf Jahren Flugbetrieb und damit so schnell wie keine andere zivile Triebwerksfamilie in der Geschichte.

LEAP treiben die 737 MAX, A320neo und...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.