Homepage » Luftverkehr » Airbus UpNext testet automatische Notlandungen mit einer A350

Airbus UpNext testet automatische Notlandungen mit einer A350
premium

Im Rahmen des Projekts DragonFly entwickelt Airbus ein automatisches Assistenzsystem für Verkehrsflugzeuge, das bei Ausfall der Crew ein Flugzeug nicht nur automatisch auf dem nächsten geeigneten Airport landet, sondern das Flugzeug auch automatisch zur gewünschten Abstellposition rollt.

13.01.2023

Airbus testet im Rahmen des DragonFly-Demonstrationsprogramms auch das vollautomatische Rollen von Verkehrsflugzeugen auf Flughäfen. © Airbus

Die Airbus-Innovationsschmiede Airbus UpNext hat im Rahmen des Projekts DragonFly damit begonnen, automatische Notlandungen mit einer A350-1000 im Flug zu erproben. Die Flugtests mit dem System sollen noch rund drei Monate dauern. Beim DragonFly legen die Forscher die Situation zu Grunde, bei der die Crew eines Verkehrsflugzeugs nicht mehr handlungsfähig ist. Sobald diese Situation vom System erkannt wird, setzt die Phase „Automated Emergency Ops“ ein und die Avionik berechnet die Strecken zum nächst gelegenen, für das Flugzeug geeigneten Flughafen. Dabei...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.