Homepage » Luftverkehr » Boeing hat 2022 480 neue Verkehrsflugzeuge an Kunden übergeben

Boeing hat 2022 480 neue Verkehrsflugzeuge an Kunden übergeben

Bei den Auslieferungen und Bestellungen von Verkehrsflugzeugen hat Boeing im vergangenen Jahr gegenüber 2021 deutliche Fortschritte gemacht. Aber die bis zum Sommer anhaltende Lieferpause beim Dreamliner hat eine höhere Zahl an Auslieferungen verhindert.

11.01.2023

Atlas Air hat am 2. Juni 2022 die viertletzte jemals gebaute Boeiung 747-8F im Werk in Everett abgeholt. © Boeing

Boeing hat die Zahl der ausgelieferten Verkehrsflugzeuge und der Neubestellungen für das Jahr 2022 veröffentlicht. Demnach konnte der Hersteller 480 neue Verkehrsflugzeuge an Kunden ausliefern. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als der Konzern nur 340 Verkehrsflugzeuge übergab.

Die Mehrheit der ausgelieferten Jets waren mit 374 Exemplaren beziehungsweise rund 80 Prozent Anteil Single-Aisle-Flugzeuge der Boeing 737-MAX-Familie. Zusammen mit 13 737, die zu Militärflugzeugen wie der P-8A Poseidon umgebaut wurden, hat Boeing im vergangenen Jahr 387 Narrowbodies und 93 Großraumflugzeuge ausliefern können. Aufgrund einer Lieferpause nach Problemen bei der Produktion, die von Mai 2021 bis zum August 2022 ging, konnte der Hersteller nur 31 Dreamliner an Kunden übergeben. Dazu kamen 33 Boeing 767, 24 Triple Seven und fünf Boeing 747-8. 44 der produzierten Widebodies waren Frachtflugzeuge.

Delta Air Lines hat eine Bestellung über 100 Boeing 737 MAX 10 auf der Farnborough International Airshow 2022 unterzeichnet. © Boeing

Bei den Bestellungen verzeichnete der Hersteller einen Netto-Auftragseingang für 774 Verkehrsflugzeuge. In dieser Zahl sind bereits die Stornierungen, die während des Jahres aufliefen, berücksichtigt. 2021 hatte Boeing nur 530 Netto-Bestellungen erhalten.

Book-to-Bill-Ration von über 1

Das Book-to-Bill-Ratio, also das Verhältnis zwischen ausgelieferten Flugzeugen und dem Auftragseingang, lag bei Boeing im Jahr 2022 fast bei 1,5, das heißt, pro ausgeliefertem Flugzeug kamen fast 1,5 Bestellungen neu hinzu. Damit konnte Boeing seinen Auftragsbestand erweitern. Er lag am 31. Dezember 2022 bei 4.578 Flugzeugen.

Bei den neuen Bestellungen stach besonders der Auftrag von Delta Air Lines für 100 neue 737 MAX im Juli 2022 hervor. Weitere Großaufträge für die 737 MAX-Familie kamen im vergangenen Jahr von Alaska Airlines (52) und WestJet (42 Exemplare). Insgesamt bestellten die Kunden 2022 nicht weniger als 561 Flugzeuge der 737-MAX-Familie.

Auch die Aufträge für Widebodies können sich sehen lassen. 2022 wurden insgesamt 213 neue Großraumflugzeuge bei Boeing in Auftrag gegeben. Diese teilen sich auf in: 114 Boeing 787, 31 Boeing 767 und 68 Boeing 777. Die Frachtflugzeuge trugen mit 78 Bestellungen nicht unerheblich zum großen Bestellaufkommen bei den Widebodies bei.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

United platziert Mega-Auftrag für die Boeing 787 und 737 MAX

Boeing darf wieder 787 Dreamliner ausliefern

Airbus hat 2022 wieder mehr Flugzeuge ausgeliefert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.