Homepage » Luftverkehr » Der Vorhang hat sich über die Boeing 747-Produktion gesenkt

Der Vorhang hat sich über die Boeing 747-Produktion gesenkt

Boeing hat die letzte 747 aus der Fertigungshalle gezogen. Das Flugzeug wird nun lackiert und soll Anfang des nächsten Jahres an den Kunden ausgeliefert werden. Mit dem Roll-out endet ein Produktionsprogramm, das über ein halbes Jahrhundert aktiv war.

8.12.2022

Boeing hat in Everett in über 50 Produktionsjahren über 1.570 Boeing 747 gebaut. Am 6. Dezember 2022 rollte die letzte Queen of the skies aus dem Hangar. © Boeing/Paul Weatherman

Nach 54 Jahren ununterbrochener Produktion hat Boeing am 6. Dezember 2022 die letzte Boeing 747 aus der Fertigungshalle in Everett nördlich von Seattle gezogen. Bei der letzten jemals gebauten 747 handelt es sich um eine Boeing 747-8F, die zu Beginn des nächsten Jahres an Atlas Air Worldwide geliefert wird und die exklusiv für das Logistikunternehmen Kuehne + Nagel fliegen wird.

Boeing 747: Das Finale

[gallery type="rectangular" ids="4480798,4480800,4480657,4480656,4479123,4476904,4480799"] Kim Smith, Vorstandsmitglied bei Boeing und General Managerin für die 747- und 767-Programme, sagte: „Mehr als...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.