Homepage » Militär - news » Dänemark hält seine F-16 länger im Dienst

Dänemark hält seine F-16 länger im Dienst
premium

Am 20. Juni 2022 erklärte der dänische Verteidigungsminister Morten Bodskov, dass das Land seine Flotte von F-16-Kampfflugzeugen drei Jahre länger als ursprünglich geplant einsatzbereit halten wird.

22.06.2022

Die Royal Danish Air Force hat am 1. Oktober 2020 ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert. Neben einer sonderlackierten F-16AM (Hintergrund) zeigte die Flyvevåbnet auch eine F-16AM mit dem künftigen Farbschema der dänischen F-35A Lightning II. © Flyvevåbnet

Der Ukraine-Krieg hat weitreichende Folgen für die Sicherheitslage in Europa. Die Royal Danish Air Force (RDAF) wird ihre F-16 drei Jahr länger nutzen als bisher geplant. Der Hauptgrund dafür sei die gestiegene Sicherheitsbedrohung durch Russland, erklärte der dänische Verteidigungsminister Morten Bodskov. Die F-16 werden nun bis 2027 bei der RDAF im aktiven Dienst bleiben. Diese Dienstzeit-Verlängerung wird Dänemark voraussichtlich 156 Millionen US-Dollar, umgerechnet 148 Millionen Euro, kosten. Die zusätzlichen Kosten setzen sich auf Ausgaben für Treibstoff, Ersatzteilen sowie die Bindung...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.