Homepage » Militär - news » Eine F-15C der USAF ist über der Nordsee abgestürzt

Eine F-15C der USAF ist über der Nordsee abgestürzt

Bei einem Routineflug über der Nordsee ist eine F-15C Eagle abgestürzt. Bei der Such- und Rettungsaktion wurde das Flugzeugwrack lokalisiert und die Leiche des Piloten geborgen.

16.06.2020

Eine F-15C Eagle der 48th Fighter Wing aus Lakenheath über Großbritannien. © U.S. Air Force/Trevor T. McBride

Am Montag morgen ist ein Luftüberlegenheitsjäger des Typs Boeing F-15C Eagle auf einem Trainingsflug über der Nordsee abgestürzt. Das Flugzeug von der 48th Fighter Wing, 493rd Fighter Squadron kam von der RAF-Basis Lakenheath in Großbritannien. Gegen 09.40 Uhr Ortszeit stürzte es rund 140 Kilometer östlich vor der Küste von Yorkshire ins Wasser.

Die sofort eingeleitete Such- und Rettungsaktion der US- und der britischen  Streitkräfte konnte das Wrack lokalisieren. Der zunächst vermisste Pilot wurde später entdeckt und geborgen. Er kam bei dem Absturz ums Leben. Das Wrack soll nun geborgen werden, damit der Crash aufgeklärt werden kann.

Der letzte Absturz einer F-15C der USAF geschah im Juni 2018, als das Flugzeug in der Nähe der Kadena Air Base in Japan in den Pazifik stürzte. Als  Ursache des damaligen Unfalls stellte eine Untersuchungskommission fest, dass der Jet durch einen Pilotenfehler in unkontrollierbares Trudeln geraten war und abstürzte.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? Weitere Beiträge zur militärischen Flugsicherheit:

Zweiter Fighter-Absturz auf der Eglin Air Force Base in fünf Tagen

Lockheed Martins Auto GCAS-System hat neun Abstürze verhindert

Zwei Eurofighter der Luftwaffe sind abgestürzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.