Homepage » Militär - news » Eine F-5 der Turkish Stars ist abgestürzt

Eine F-5 der Turkish Stars ist abgestürzt

Bei einem Trainingsflug in der Nähe der türkischen Basis Konya ist eine NF-5 der Kunstflugstaffel Turkish Stars verunglückt. Bei dem Absturz des Fighters kam der Pilot ums Leben.

11.04.2021

Das Kunstflugteam Turkish Stars bei einer Vorführung auf der RNLAF-Basis Leeuwarden im Jahr 2016. © Bob Fischer

Am Mittwoch in der vergangenen Woche ist ein Flugzeug der Kunstflugstaffel Türk Yildizlari (Turkish Stars) der türkischen Luftstreitkräfte (Türk Hava Kuvvetleri) bei einem Trainingsflug abgestürzt. Beim Absturz des NF-5 Freedom Fighter, der sich gegen 14.15 Uhr ereignete, kam der Pilot ums Leben. Die Umstände des Absturzes sind derzeit noch unbekannt.

Türk Yildizlari

Die Unfallstelle liegt in der Nähe des Stützpunktes Konya, wo die Turkish Stars stationiert sind. Die Basis ist auch der Heimatflugplatz des türkischen F-16 Demo-Teams Solotürk.

Die Kunstflugstaffel wurde 1992 gegründet und erhielt 1993 ihren Namen Turkish Stars. Ihr gehören elf Piloten an, die insgesamt acht NF-5A-2000 und NF-5B-2000 fliegen.

Das Team war auf der ILA 2012 in Berlin aufgetreten.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Airbus A300 in Konya bei Brand komplett zerstört

Abschlussbericht des Patrouille Suisse-Unfalls veröffentlicht

Eine CT-114 Tutor der Kunstflugstaffel Snowbirds ist abgestürzt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.