Homepage » Militär - news » Eurofighter Quadriga-Radar-Auftrag für Hensoldt

Eurofighter Quadriga-Radar-Auftrag für Hensoldt
premium

Wie erwartet, hat der Elektronikkonzern Hensoldt den Auftrag für die Lieferung des AESA-Radars für die 38 zusätzlich georderten Eurofighter für die Luftwaffe erhalten. Die Sensoren und die Komponenten fertigt Hensoldt in Kooperation mit dem spanischen Hersteller Indra.

24.04.2021

Das Captor-E-Radar soll ab 2023 der Hauptsensor von 110 Eurofighter der Luftwaffe werden. © V. K. Thomalla

Das Elektronik-Unternehmen Hensoldt hat einen Auftrag im Wert von rund 200 Millionen Euro erhalten, um die 38 von der Luftwaffe im Rahmen des Quadriga-Vertags zusätzlich bestellten Eurofighter mit einem AESA-Radar mit elektronischer Strahlschwenkung und weiteren elektronischen Komponenten auszurüsten. Den Auftrag erhielt Hensoldt von Airbus Defence and Space. Hensoldt wird die Komponenten in seinem Werk in Ulm und bei seinem Konsortialpartner Indra in Spanien produzieren.

Primärsensor der Spitzenklasse

Thomas Müller, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Hensoldt, sagte: „Das hohe Entwicklungstempo im Bereich der Elektronik und...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.