Homepage » Militär - news » F-35 Lightning II im Anflug auf die Hill Air Force Base abgestürzt

F-35 Lightning II im Anflug auf die Hill Air Force Base abgestürzt

Die US Air Force hat eine Lockheed Martin F-35A Lightning II verloren. Der Fighter stürzte nach einem Trainingsflug im Anflug auf die Hill Air Force Base (AFB) nördlich von Salt Lake City ab. Der Pilot rettete sich mit dem Schleudersitz.

20.10.2022

Eine F-35A Lightning II der 388th Fighter Wing ist am 19. Oktober 2022 bei einem Trainingsflug im Anflug auf die Hill AFB abgestürzt. Das Foto zeigt eine F-35A der betroffenen Einheit. © USAF/Thomas Barley

Die US Air Force hat gestern Abend eine F-35 Lightning II durch einen Absturz verloren. Der einstrahlige Stealth Fighter befand sich um 18.15 Uhr Lokalzeit aus Norden kommend im Anflug auf die Runway der Hill Air Force Base nördlich von Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah, als das Flugzeug nach Augenzeugenberichten plötzlich an Höhe verlor und nördlich der Piste, aber außerhalb des Geländes des Stützpunktes, auf den Boden aufschlug. Der Pilot aktivierte vor dem Absturz den Schleudersitz und wurde gerettet....

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.