Homepage » Militär - news » Frecce Tricolori beenden heute ihre Italien-Tournee

Frecce Tricolori beenden heute ihre Italien-Tournee

Die Kunstflugstaffel Frecce Tricolori schloss heute am italienischen Nationalfeiertag mit einem Überflug der Hauptstadt Rom eine landesweite Tour im Rahmen der Operation "Abraccio Tricolori" ab, mit der die Aeronautica Militare der Bevölkerung in der Coronakrise Mut zusprechen wollte. 

2.06.2020

Die italienische Kunstflugstaffel Frecce Tricolori hat zur Ermutigung der Bevölkerung zwischen dem 25. Mai und dem 2. Juni 2020 alle regionalen italienischen Hauptstädte überflogen. © Aeronautica Militare

Am heutigen 2. Juni beendete die Kunstflugstaffel der italienischen Streitkräfte, die Frecce Triciolori, eine Tour durch ganz Italien. Seit dem 25. Mai waren die neun MB-339 im Rahmen der Operation „Abraccio Tricolori“  (auf deutsch: Die Umarmung der Trikolore) über allen regionalen Hauptstädten des Landes geflogen und haben mit ihren farbigen Rauchstreifen jeweils eine mehrere Kilometer lange, italienische Fahne an den Himmel gemalt.

Mit dieser Operation wollten die Streitkräfte der Bevölkerung des von der Covid-19-Pandemie besonders hart getroffenen Landes Mut machen und dem medizinischen Personal in den Krankenhäusern Anerkennung zollen. Den Höhepunkt der Operation „Abraccio Tricolori“ bildet der Überflug über die Hauptstadt Rom am heutigen Nationalfeiertag.

Auf die richtige Distanz kommt es an

Eines der Schlüsselprinzipien des Formationsfluges der Frecce Tricolori sei das Fliegen mit dem richtigen Abstand, teilte die Aeronautica Militare mit. „Dieses Prinzip kann auch zu einer Metapher dessen werden, was unser tägliches Leben gegenwärtig prägt: distanziert, aber geeint, weiterhin zusammenhaltend, ein Team, wenn auch in der Notwendigkeit, soziale Distanz zu wahren, und in der Hoffnung, sich endlich wieder vereinigen zu können, sobald es die Bedingungen erlauben.“

Höhepunkt der Operation Abraccio Tricolori war der Überflug des Nationaldenkmals in Rom am Nationalfeiertag am 2. Juni 2020. © Ministerio Difesa Italiano

Da die meisten Airshows weltweit in diesem Jahr wegen der Coronakrise abgesagt wurden, ist nicht klar, wann die 313.Gruppo Addestramento Acrobatico – Pattuglia Acrobatica Nazionale (PAN) „Frecce Tricolori“ – so der offizielle Name der Staffel, wieder bei einer öffentlichen Veranstaltung zu sehen sein wird. Nach bisheriger Planung finden die nächsten Auftritte am 28. Juni in Vieste, am 26. Juli in Igea Marina, am 2. August in Arona und am 9. August in Fano statt, falls diese Veranstaltung nicht auch noch der Coronakrise zum Opfer fallen.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Zulassung für Leonardos neuen Jet-Trainer M-345

Die Red Arrows finden auf der RAF Waddington eine neue Heimat

Blue Angels steigen auf die F/A-18 E/F Super Hornet um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.