Homepage » Militär - news » Hubschrauber-Beschaffung kann nun doch starten

Hubschrauber-Beschaffung kann nun doch starten

Aufatmen bei der Bundeswehr: Das auf unbestimmte Zeit verschobene Beschaffungsvorhaben eines Nachfolgers der CH-53G/GS kann nun doch beginnen. In einer "Bereinigungssitzung" des Haushaltsausschusses wurden die benötigten Mittel für den Start der Ausschreibung in das Budget eingestellt.

9.11.2018

Boeing tritt mit der CH-47 Chinook im Wettbewerb der Bundeswehr für einen neuen schweren Transporthubschrauber an. © Volker K. Thomalla

Die Bundeswehr musste aufgrund der Planung des Bundeshaushaltes für 2019 den eigentlich für dieses Jahr vorgesehenen Start des Vergabeverfahrens für den schweren Transporthubschrauber auf unbestimmte Zeit verschieben (Aerobuzz.de hat darüber berichtet). Doch aufgrund der Intervention des Bundesverteidigungsministeriums hat es nun eine Kehrtwende gegeben. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in seiner gestrigen "Bereinigungssitzung" in Berlin unter anderem ein um 323 Millionen Euro erhöhtes Verteidigungsbudget beschlossen. Dieses Geld soll vor allem zur Umsetzung von dringend benötigten Großprojekten wie dem neuen schweren...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.