Homepage » Militär - news » KC-390 beendet Abwurf-Testkampagne erfolgreich

KC-390 beendet Abwurf-Testkampagne erfolgreich

Das punktgenaue Absetzen von unterschiedlichen Lasten gehört zu den wichtigsten Aufgaben von militärischen Transportflugzeugen. Embraer hat zusammen mit den brasilianischen Streitkräften auf einem Testgelände in den USA nachgewiesen, dass die KC-390 Millenium diese Disziplin gut beherrscht.

27.12.2019

Die KC-390 Millenium hat Ende 2019 die Abwurftests mit schweren Lasten erfolgreich abgeschlossen. © Embraer

Embraer hat Ende Dezember die Abwurf-Testkampagne mit seinem Militärtransporter KC-390 Millennium erfolgreich abgeschlossen. Zusammen mit den brasilianischen Luftstreitkräften (Força Aérea Brasileira/FAB) und dem brasilianischen Heer hatte Embraer über dem US Army Yuma Proving Ground in Arizona in den vergangenen Monaten die Frachtabsetzsysteme des zweistrahligen Transporters bei verschiedenen Szenarien getestet.

Die Millenium ist mit zwei von Embraer entwickelten Systemen ausgestattet, die ein präzises Absetzen aus dem Flugzeug heraus ermöglichen: Piloten erhalten über das CCDP-System (Continuously Computer Drop Point) eine sekundengenaue Information über den optimalen Zeitpunkt zum Absetzen der Fracht. Das automatische Cargo Handling and Aerial Delivery System ermöglicht dem Lademeister im Flugzeug, allein sämtliche notwendigen Tätigkeiten auszuführen.

Bei den Test in Yuma setzte die KC-390 Frachten mit Hilfe von zwei Verfahren ab. Beim Gravity Airdrop rutscht die Fracht allein durch die Schwerkraft über di ein Frachtboden eingelassenen Rollen aus dem Laderaum. Zum Absetzen erhöhen die Piloten den Anstellwinkel, nachdem der Lademeister die Ladungssicherung entriegelt hat. Beim Extraction Airdrop wird die Last mit einem kleinen Hilfsschirm aus dem Frachtraum gezogen.

Verschiedene Abwurfaufgaben erfüllt

Im Rahmen der Testkampagne hatte die von zwei V2500-Turbofans angetriebene KC-390 eine einzelne Ladung mit einer Masse von 19 Tonnen abgesetzt. Bei einem anderen Test wurden zwei Ladungen mit einer Gesamtmasse von 24 Tonnen in einem einzigen Vorgang abgesetzt.

Nach Angaben des Herstellers zeigte sich das Fly-by-Wire-Systems bei den Tests als besonders wertvoll. Selbst Abwürfe in herausfordernden Situationen wurden von dem System problemlos gemeistert. Das System gleiche die schnellen Änderungen der Schwerpunktlage und des Gesamtgewichts auch ohne Eingreifen der Piloten sehr effektiv aus, so Embraer. Embraer vermarktet zusammen mit Boeing die KC-390 seit kurzem unter der neuen Bezeichnung C-390 Millenium gemeinsam.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter!
Liken Sie uns auf Facebook!

 

Schon gelesen?

Boeing und Embraer vermarkten die C-390 nun gemeinsam

Portugal bestellt den Militärtransporter Embraer KC-390

Die erste Embraer KC-390 der Serie ist geflogen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.