Homepage » Militär - news » Niederlande haben die Übung Frisian Flag abgesagt

Niederlande haben die Übung Frisian Flag abgesagt

Die Übung Frisian Flag wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Der gastgebende Verband, die No 322 Squadron der Royal Netherlands Air Force (RNLAF) hat die multinationale Übung aufgrund der Coronakrise (Covid-19) absagen müssen.

12.03.2020

Luftüberlegenheitsjäger vom Typ Boeing F-15C Eagle der 131st Fighter Squadron nahmen an Frisian Flag 2018 teil. © Bob Fischer

Die Royal Netherlands Air Force (RNLAF) richtet einmal jährlich auf ihrer Basis Leeuwarden die Übung Frisian Flag aus, zu der regelmäßig Teilnehmer aus mehreren NATO-Staaten und von befreundeten Luftstreitkräften anreisen. In diesem Jahr sollten zum ersten Mal auch die F-35A Lightning II der RNLAF an der Übung im Norden des Landes teilnehmen.

Die Teilnehmer bleiben nun zu Hause

Doch daraus wird jetzt nichts. Aufgrund der Covid-19-Krise wurde die für den 23. März bis zum 3. April geplante Großübung nun abgesagt. In diesem Jahr sollten unter anderem F-16 aus den Niederlanden, Portugal und Polen teilnehmen sowie F/A-18 Hornet aus Finnland, Eurofighter aus Deutschland und Dassault Aviation Rafale M des französischen Flugzeugträgers Charles de Gaulle. Auch F-15 Eagle der United States Air Force aus Lakenheath hatten die Teilnahme an der jetzt gehandelten Übung zugesagt. Für die notwendige Unterstützung bei der Luftbetankung hatte eine KDC-10 der RNLAF sorgen sollen.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Übung Frisian Flag 2019 erfolgreich abgeschlossen

Luftkampfübung Frisian Flag 2018 in Leeuwarden

Die erste F-35A Lightning II der RNLAF ist in Leeuwarden gelandet

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.