Homepage » Militär - news » Nur die Red Arrows werden die Hawk T1 weiter fliegen

Nur die Red Arrows werden die Hawk T1 weiter fliegen

Die britische Royal Air Force (RAF) und die Royal Navy haben sich Ende März von ihren Jet-Trainern BAE Hawk T1 verabschiedet und werden künftig nur noch die neueren Hawk T2 für die Pilotenausbildung nutzen. Lediglich das RAF-Kunstflugteam Red Arrows wird die erste Generation der Hawk weiter nutzen.

4.04.2022

Die britische Royal Air Force hat ihre Hawk T1-Jet-Trainer aus dem Ausbildungsbetrieb verabschiedet. Bei der Kunstflugstaffel Red Arrows wird das Muster jedoch noch in den nächsten elf Jahren fliegen. © Bob Fischer

Mit dem 31. März 2022 endete die aktive Dienstzeit der Jet-Trainer Hawk T1 als Ausbildungsmuster für die künftigen Piloten der britischen Royal Navy und der Royal Air Force (RAF). Seit 1976 flogen insgesamt 176 Exemplare dieser ersten Generation des erfolgreichen Jet-Trainers bei den britischen Streitkräften. Sie wurden seit 2011 nach und nach durch die BAE Hawk T2 abgelöst. Derzeit fliegen noch 28 Hawk T2 im Rahmen des UK Military Flying Training System (UKMFTS) bei der 4 Flying Training School auf dem...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.