Homepage » Militär - news » Schiebel hat den Camcopter S-100 der griechischen Marine vorgeführt

Schiebel hat den Camcopter S-100 der griechischen Marine vorgeführt

Der Camcopter S-100 des österreichischen Herstellers Schiebel ist bei vielen Seestreitkräften erfolgreich im Einsatz. Nun hat die Firma Demoflüge des unbemannten Systems bei der griechischen Marine abgeschlossen.

4.08.2021

Schiebel hat der griechischen Marine mit Tests an Bord einer Fregatte die Fähigkeiten des Camcopters S-100 vorgeführt. © Schiebel

Der österreichische Drohnenhersteller Schiebel hat die Eigenschaften und Fähigkeiten seines S-100 Camcopter der griechischen Marine im Rahmen von einwöchigen Tests an Bord der Fregatte Aigaion (F-460) demonstriert. Für die Tests an Bord der griechischen Fregatte hatte Schiebel sein unbemanntes Luftfahrzeug mit einem Trakka TC-300 EO/IR-Sensor sowie einem Shine Micro Automatic Identification System (AIS) ausgerüstet. Der S-100 Camcopter kann eine Einsatzflughöhe von 18.000 Fuß (5.500 Meter) erreichen und mit einer typischen Sensorzuladung von 34 Kilogramm Einsätze von bis zu zehn Stunden dauern erfüllen.

Flüge unter unterschiedlichen Bedingungen

Die Versuchsflüge fanden sowohl bei Tag als auch in der Nacht statt und umfassten Aufgaben zur Überwachung und Verfolgung von anderen Schiffen sowie die Beobachtung von Küstenabschnitten. In die Versuche eingebunden waren auch andere Schiffe der griechischen Marine.

Hans-Georg Schiebel, der Vorsitzende der Schiebel Group, sagte: „Unser Camcopter S-100 ist das einzige UAV seiner Klasse mit einer solch‘ großen Flugerfahrung. Es fliegt erfolgreich bei der Marine in 14 Ländern und wir sind sehr stolz, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, unser System auch der griechischen Marine zeigen zu dürfen.“

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Royal Australian Navy kauft Schiebel-Drohnen

Vier weitere Schiebel Camcopter S-100 für die französische Marine

Airbus testet Helikopter im Verbund mit Drohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.