Homepage » Militär » A-10 der USAF trainieren Landungen auf dem Highway

A-10 der USAF trainieren Landungen auf dem Highway
premium

Die US Air Force (USAF) will die Einsatzflexibilität ihrer Einheiten erhöhen, indem sie ihre Abhängigkeit von Flugplätzen verringert. Im Rahmen der Übung Northern Strike 21 ließ sie erstmalig Flugzeuge der Air National Guard auf einem Highway in den USA landen.

9.08.2021

Vier A-10 Thunderbolt II der Michigan Air National Guard landeten im Rahmen der Übung Northern Strike 21 auf einem gesperrten Highway im US-Bundesstaat Michigan. © US Air Force/Ridge Shan

Solche Szenen kennt man aus Deutschland aus der Zeit des Kalten Krieges und heute noch aus Skandinavien: Ein Militärjet setzt zur Landung an, doch weit und breit ist kein Flugplatz auf den Karten verzeichnet. Stattdessen setzt der Fighter auf dem Asphalt einer Schnellstraße auf. Doch in der vergangenen Woche passierte genau das auf einem Highway im US-Bundesstaat Michigan. Nach Angaben des US-Militärs war es zum ersten Mal, dass die US Air Force absichtlich ein Militärflugzeug auf einem zivil genutzten Straßenabschnitt...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.