Homepage » Militär » A310 der Luftwaffe verlegt COVID-Patienten aus Bayern nach NRW

A310 der Luftwaffe verlegt COVID-Patienten aus Bayern nach NRW

Aus heutiger Sicht werden bis zu 100 Patienten in den nächsten Tagen allein aus Bayern in andere Regionen auf dem Luftweg verlegt werden, um eine angemessene medizinische Versorgung zu gewährleisten. Gestern brachte der erste Flug der Luftwaffe sechs COVID-Patienten von Memmingen zum Flughafen Münster/Osnabrück.

27.11.2021

Am 26. November 2021 flog der MedEvac-Airbus A310 der Luftwaffe die ersten sechs COVID-Patienten aus Bayern nach Nordrhein-Westfalen. © Flughafen Memmingen

Die Bilder ähneln denen aus dem Frühjahr des vergangenen Jahres: Damals holte die Luftwaffe mit MedEvac-Flügen allerdings COVID-19-Patienten aus Frankreich und Italien, weil dort die Beatmungsplätze in den Krankenhäusern aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht mehr ausreichten, um alle Patienten angemessen zu versorgen. Nun kommen diese Bilder aus Bayern, da die Intensivkapazitäten in einigen Krankenhäusern ausgeschöpft sind. Gestern am frühen Nachmittag wurden die ersten Patienten aus Schwaben in Kliniken im Norden von Nordrhein-Westfalen transportiert.

Drei Intensivteams an Bord

Die Luftwaffe setzte einen Airbus A310...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.