Homepage » Militär » B-52 Stratofortress per Straßentransport verlegt

B-52 Stratofortress per Straßentransport verlegt

Wie bringt man einen fast 50 Meter langen Rumpf eines strategischen Bombers in einem Stück von einem Flugzeugfriedhof in ein Modifikationszentrum? Vor dieser Frage standen die US Air Force und Boeing und transportierten die unkonventionelle Fracht mit einem Spezial-Sattelschlepper über eine Entfernung von 1.407 Meilen (2.263 Kilometer).

28.01.2022

Die B-52 Stratofortress mit dem Spitznamen Damage Inc. II wurde mit einem Sattelschlepper von Arizona nach Oklahoma transportiert. © US Air Force/April McDonald

Wenn die 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group (309th AMARG) auf der Davis Monthan Air Force Base in Tucson im US-Bundesstaat Arizona ein Flugzeug in ihre Obhut nimmt, bedeutet dies häufig, dass dieses Flugzeug nie wieder fliegen wird. In den meisten Fällen werden die ausgemusterten Fluggeräte zwar auf dem riesigen Gelände der 309th AMARG in der Wüste abgestellt, aber nur, um später ausgeschlachtet und verschrottet zu werden. Aber in einigen Fällen gibt es doch eine Rückkehr, selbst nach mehreren Jahren auf...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.