Homepage » Militär » BAE präsentiert ersten Eurofighter für Oman

BAE präsentiert ersten Eurofighter für Oman

BAE Systems hat am 15. Mai in Warton den ersten Eurofighter Typhoon für die Luftstreitkräfte Omans vorgestellt. Außerdem zeigte das Unternehmen auch den ersten Hawk-Trainer für den Golfstaat. 

16.05.2017

Am 15. Mai hat BAE Systems den ersten Eurofighter Typhoon und die erste BAE Hawk für den Oman vorgestellt. © Eurofighter

Im Werk Warton des britischen Aerospace-Konzerns BAE Systems fand am 15. Mai das Roll-out des ersten Eurofighter Typhoon für die Luftstreitkräfte des Sultanats Oman statt. Unter den Augen von rund 100 geladenen Gästen stellte BAE Systems gleichzeitig auch den ersten von acht bestellten Hawk-Trainingsjets für den Oman vor.

Zu den honorigen Gästen gehörte auch der Verteidigungsminister des Oman, Sayyid Badr bin Saud al Busaidi sowie der Befehlshaber der Luftstreitkräfte des Landes, Mattar bin Ali Al Obaidani. Sie erlebten auch ein Fly-By eines Eurofighter Typhoon, der für den Oman bestimmt ist.

Eurofighter und Hawk für den Oman

Oman hatte am 21. Dezember 2012 zwölf Typhoon sowie acht BAE Hawk Mk166 Advanced Jet Trainers bestellt. Das Sultanat war nach Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Saudi-Arabien und Österreich der siebte Kunde für den Fighter. Die ersten Exemplar sollen noch in diesem Jahr an die Royal Air Force of Oman (RAFO) übergeben werden. Der Gesamtauftragswert beläuft sich auf 3,1 Milliarden Euro. Vor wenigen Wochen hatte Italien den 500. Eurofighter der laufenden Produktion übernommen.

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.