Homepage » Militär » Bangladesch bestellt zwei weitere Dornier 228NG bei RUAG

Bangladesch bestellt zwei weitere Dornier 228NG bei RUAG

Der Schweizer Aerospace-Konzern RUAG hat von der Marine Bangladeschs einen Anschlussauftrag über zwei weitere Dornier 228NG erhalten. 

16.10.2017

Die Marine von Bangladesch hat bei RUAG zwei weitere Dornier 228 bestellt. © RUAG

Der Schweizer RUAG-Konzern hat mit der Regierung von Bangladesch einen Vertrag zur Lieferung von zwei Turboprop-Flugzeugen des Typs Dornier 228NG abgeschlossen. Die Teilstreitkraft betreibt bereits zwei Flugzeuge dieses Musters für die Küstenüberwachung, den Fischereischutz, den Such- und Rettungsdienst und für den Katastrophenschutz. Neben den beiden 228NG verfügt die Marine des Landes nur noch über zwei Hubschrauber des Typs Leonardo AW109.

Ausbau der Flotte stärkt strategische Fähigkeiten

„Die Multi-Role-Plattform ist das ideale Instrument für Bangladeschs Marine. Der Ausbau der Dornier-228-Flotte stärkt die strategischen Fähigkeiten und bringt mehr Kontinuität in die Operationen zum Schutz des Hoheitsgebiets und der natürlichen Ressourcen des Landes,“ sagte Volker Wallrodt, Senior Vice President Business Jets, Dornier 228 & Components bei RUAG Aviation.

„Die übergeordnete Priorität der Marine von Bangladesch ist der Schutz der Einwohner, der Interessen und wirtschaftlichen Vorteile des Landes. Mit dem Kauf der ersten beiden neuen Dornier 228 im Jahr 2011 hat die Marine dem Flugzeug dabei eine Schlüsselrolle anvertraut“, sagt Thomas Imke, Regional Sales Manager, RUAG Aviation. „In ihrer Multi-Role-Konfiguration mit missionsspezifisch anpassbaren Sensoren und Kommunikationssystemen bietet die Dornier 228 genau die Eigenschaften, die notwendig sind, um diese Aufgabe erfolgreich auszuführen.“

RUAG fertigt das Flugzeug in seinen Hallen am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen. Die Dornier 228NG ist eine überarbeitete Version der Dornier 228. Sie verfügt über ein Glascockpit mit vier Displays von Universal Avionics, zwei Honeywell TPE331-10-Triebwerke sowie neue Fünfblatt-Propeller. Der Hersteller erhielt die ergänzende Musterzulassung für die Dornier 228NG im August 2010.

Volker K. Thomalla

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

RUAG half, die Dewoitine D.26 wieder in die Luft zu bringen

RUAG lackiert Global XRS in Carboneum-Design

RUAG Aviation beendet ersten C-Check an einer Falcon 7X

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.