Homepage » Militär » Boeing bietet in Australien die T-7A Red Hawk an

Boeing bietet in Australien die T-7A Red Hawk an

Boeing hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen an der Ausschreibung der australischen Streitkräfte für einen neuen Jet-Trainer mit der T-7A Red Hawk teilnehmen will. Die Australier hatten ein RFI (Request for Information) an verschiedene Firmen verschickt, und Boeing hat dieses RFI beantwortet.

2.08.2020

Boeing bietet der Royal Australian Air Force die T-7A Red Hawk als Fortgeschrittenen-Trainer an. © Boeing

Boeing hat eine Anforderung des australischen Verteidigungsministeriums zur Abgabe von Informationen (RFI/Request for Information) zum Ersatz der Jet-Trainer BAE Hawk 127 beantwortet. Die Luftstreitkräfte des Landes betreiben die Fortgeschrittenen-Trainer bereits seit 2001 das Muster. 33 Hawk 127 sind derzeit noch im Dienst der Royal Australian Air Force und sollen in wenigen Jahren ersetzt werden.

Boeing sieht seinen gemeinsam mit Saab entwickelten Jet-Trainer T-7A Red Hawk klar in Führung bei der Ausschreibung. Das Trainingssystem T-7 sei skalierbar und konfigurierbar. Außerdem kann es nach den Wünschen des Kunden konfiguriert werden. Launching Customer für die T-7A ist die US Air Force, die bis zu 351 Flugzeuge dieses Typs in den nächsten Jahren beschaffen will. Der Auftragswert beläuft sich auf über 9,0 Milliarden US-Dollar (7,7 Milliarden Euro). Das System sei mit einem niedrigen Risiko verbunden und bereite die künftigen Piloten von Fightern des fünften Generation ideal auf ihre künftigen Aufgaben vor.

Die australische Regierung hatte die Aufforderung zur Abgabe von Informationen im Juni dieses Jahres an verschiedene Hersteller geschickt (Aerobuzz.de hat darüber berichtet.) Das Beschaffungsvorhaben läuft unter der Bezeichnung AIR 6002. Eine Beschaffungsentscheidung wird aber nicht in naher Zukunft fallen, denn die Anforderungen an das neue Lead-in Fighter Training System (LIFTS) werden erst nach Auswertung der nun angeforderten Informationen final formuliert.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Erfolgreiche Entwurfsüberprüfung der T-7A Red Hawk

Saab hat die Produktion der T-7A-Rumpfsektionen aufgenommen

USAF beauftragt IAI mit dem Bau von Tragflächen für die T-38

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.