Homepage » Militär » Cockpit-Modernisierung der E-3A AWACS abgeschlossen

Cockpit-Modernisierung der E-3A AWACS abgeschlossen

Zumindest cockpitseitig sind die Frühwarnflugzeuge der NATO vom Typ E-3A AWACS wieder up-to-date. Boeing hat nun das letzte von insgesamt 14 modernisierten Flugzeugen an die E-3A Component in Geilenkirchen nach der Umrüstung wieder zurückgeliefert. 

19.12.2018

Die NATO hat 14 Frühwarnflugzeuge Boeing E-3A AWACS mit moderner Cockpitavionik ausrüsten lassen. © Boeing

Boeing hat die letzte E-3A AWACS mit einer modernisierten Cockpit-Avionik nach ihrer Umrüstung an die NATO zurückgeliefert. Das Programm, das einen Auftragswert von rund 257 Millionen US-Dollar darstellt, umfasste die Modernisierung von 14 Frühwarnflugzeugen des Militärbündnisses. Im Rahmen der Umrüstung haben die Flugzeuge ein modernes, digitales Cockpit mit fünf hochauflösenden Bildschirmen anstelle der analogen Rundinstrumente erhalten. Scott Johnson, der CNS/ATM-Manager bei Boeing, sagte anlässlich der Übergabe: "Das modernisierte Equipment der AWACS bringt wirklich Kosteneinsparungen und eine höhere Effizienz. Dadurch kann...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.