Homepage » Militär » Der Impfstoff für die Inseln kam per Regierungsflugzeug

Die französischen Streitkräfte setzen ihre Regierungsflugzeuge ein, um Impfstoffe schnell und sicher in die Überseegebiete zu transportieren. Eine Falcon 2000 der Armée de l’Air et de l‘Espace transportierte am Wochenende 9.600 Dosen Vakzin nach St. Pierre et Miquelon südlich von Neufundland.

22.03.2021

Die französische Armée de l'Air et de l'Espace hat mit einer ihrer Falcon 2000 9.600 Dosen Impfstoff nach St. Pierre et Miquelon geflogen. © A. Beuzebock/Armée de l'Air et de l'Espace

Die französische Regierung hat am vergangenen Samstag (20. März) 9.600 Dosen Impfstoff gegen eine Infektion mit dem Coronavirus in das Überseegebiet St. Pierre et Miquelon geschickt, das südlich vor Neufundland liegt und rund 5.800 Einwohner hat. Damit der Impfstoff so schnell wie möglich die Einwohner der Inselgruppe erreicht, setzte die französische Armée de l’Air et de l’Espace für den Transport eines ihrer VIP-Flugzeuge vom Typ Dassault Falcon 2000 ein.

Die Fracht passte in den Gepäckraum

Der Flug war vom Stützpunkt BA 107...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.