Homepage » Militär » Die Aéronavale hat die SAR-Fähigkeiten der Falcon 50M verbessert

Die Aéronavale hat die SAR-Fähigkeiten der Falcon 50M verbessert
premium

Die französische Marine hat ihre Falcon 50M Überwachungs- und SAR-Flugzeuge vereinheitlicht. In den vergangenen drei Jahren wurden vier dieser Jets mit Luken versehen, die den Abwurf von Rettungsmitteln über See ermöglichen.

3.10.2020

Die französische Beschaffungsagentur DGA hat Anfang Oktober 2020 die letzte von vier Falcon 50M SURMAR der französischen Marine nach ihrer Umrüstung wieder in Empfang genommen. © Minstère des Armées

Die französische Rüstungsbeschaffungsbehörde DGA (Direction générale de l’armement) hat jetzt das vierte und letzte Exemplar des Seeüberwachungsflugzeugs Falcon 50M SURMAR nach einer Modifikation auf dem Flughafen Bordeaux-Mérignac entgegengenommen. Der zweistrahlige Jet hatte eine Luke zum Abwurf von Rettungsmitteln über See erhalten. Das Modifikationsprogramm diente dazu, alle Flugzeuge dieses Typs der französischen Marine auf einen Baustandard zu bringen. Das Umbauprogramm für die vier Falcon 50M läuft seit über drei Jahren. Die erste modifizierte Falcon 50M hatte die DGA schon im November 2018...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.