Homepage » Militär » Die erste C-130J für die Luftwaffe fliegt

Die erste C-130J für die Luftwaffe fliegt

Die erste C-130J-30 Super Hercules für die Luftwaffe hat gestern in Marietta ihren Erstflug absolviert. Damit biegen die Vorbereitungen für die Übergabe des Flugzeugs an die deutschen Streitkräfte auf die Zielgeraden. Nach der Erstauslieferung sollen die weiteren bestellten Militärtransporter im Abstand von sechs Monaten an die Luftwaffe gehen.

9.11.2021

Die erste C-130J Super Hercules für die Luftwaffe ist am 8. November 2021 in Marietta zu ihrem Erstflug gestartet. ©Lockheed Martin

Gestern erlebte Marietta im US-Bundesstaaat Georgia einen sehr schönen Herbsttag: Der Himmel war strahlend blau, die Temperaturen hatten sich tagsüber bei über 20 Grad Celsius eingependelt, es herrschte ein schwacher Wind. Perfekte Bedingungen für einen Erstflug.

Für eine Testcrew von Lockheed Martin stand der Erstflug eines Militärtransporters des Typs  C-130J Super Hercules auf dem Dienstplan, nachdem diese in den Wochen zuvor bereits alle System- und Bodentest erfolgreich abgeschlossen hatte.

Eigentlich war dies ein Routineflug, wie ihn die Crews x-fach pro Jahr absolvieren. Doch bei dieser C-130J handelte es sich um ein besonderes Flugzeug, diese Super Hercules ist nämlich die erste von insgesamt sechs bestellten Exemplaren für einen neuen Kunden. Der Militärtransporter mit dem Kennzeichen 55+01 (Seriennummer 382-5930) wird demnächst im Dienst der Luftwaffe fliegen. Das Flugzeug wird zusammen mit zwei weiteren C-130J-30 sowie drei KC-130J in die deutsch-französische Lufttransportstaffel auf dem Stützpunkt Évreux-Fauville in der Normandie integriert.

Sechs C-130J/KC-130J für die Luftwaffe

Die US-Regierung hatte den Verkauf der sechs C-130J an Deutschland im Mai 2018 im Rahmen eines Regierungsgeschäfts (Foreign Military Sales) genehmigt. Die Auslieferungen sollen nach der Jahreswende 2021/2022 herum beginnen und im Abstand von jeweils einem halben Jahr erfolgen. Bis 2023 sollen alle sechs Super Hercules der Luftwaffe ausgeliefert sein. Mit der vollen Einsatzbereitschaft rechnet die Luftwaffe nach heutiger Planung für das Jahr 2024.

Der noch namenlose binationale Verband wird insgesamt zehn C-130J/KC-130J betreiben: Vier der Transportflugzeuge stellt die französische Armée de l’Air et de l’Espace, sechs die Luftwaffe. 260 Soldaten, jeweils 130 aus Deutschland und Frankreich, bilden das Personal der Einheit.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die erste C-130J für die Luftwaffe ist endmontiert

Erster französisch-deutscher Einsatzflug auf der C-130J

Rheinmetall und Thales unterstützen C-130J-Training in Évreux

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.